Landesverband der Philatelisten in Sachsen-Anhalt e.V. im BDPh. e.V.

 Startseite  Beiträge  Veranstaltungen  Mitgliedsvereine  Impressum  Anmelden
Beiträge

Zum Postverkehr in der Provinz Sachsen 1945/46

von Heinz Grüneberg/Zeitz

Der Postverkehr offeriert zu allen Zeiten bemerkenswerte Besonderheiten, im hier geschilderten „Fall“ auch unsere Breitengrade betreffend. Dass hierbei mitunter auch philatelistisch nachgeholfen wurde, schmälert auch nicht das Ansehen unserer Altmeister. Wenn es nicht „gemacht“ worden wäre, gäbe es auch vieles nicht.

Postkarte eines Handelsgeschäftes in Halle/Saale, frankiert mit einem Ganzsachenausschnitt der Orts- oder Frage-/Antwortkarte (Mi. Nr. P 9 oder P 11) mit zentrisch und übergehender Entwertung durch den Maschinenstempel Halle(Saale) 8p 13.11.45 16-17.
Obwohl zeitgerecht entwertet, war die Frankatur mit Ganzsachenausschnitten ab dem 31.12.1924 nicht mehr frankaturgültig. Das Verbot der Verf. Nr. 830; Amtsblatt Nr. 122 des Reichspostministeriums vom 31.12.1924 bestand übrigens auf dem Gebiet der DDR bis zum 31.7.1959.
Es handelt sich hier um einen nicht mit Nachgebühr belegten „durchgeschlüpften“ Beleg, dessen Existenz durchaus als selten eingestuft werden kann.

Geschrieben am ..

zurück

Veranstaltungen