Briefmarkenvereine aus Sachsen-Anhalt im Philatelisten-Verband Berlin-Brandenburg e. V.

 Startseite  Beiträge  Veranstaltungen  Mitgliedsvereine  Impressum  Anmelden
Beiträge

Chronik - Landesverband der Philatelisten in Sachsen-Anhalt e.V. IV (2016/17)



LSA_Chronik-4-TitelDer Vorsitzende des ehemaligen Landesverbandes der Philatelisten in Sachsen-Anhalt e.V., Dietrich Ecklebe, hat den 4. Teil seiner Chronik über die noch fehlenden Jahre 2016 und 2017 erstellt.

Mit dem vierten und letzten Band der Chronik des Landesverbandes der Philatelisten in Sachsen-Anhalt e. V. findet diese Chronik ihren Abschluss, denn den Verband gibt es seit dem 31.07.2108 nicht mehr.
Damit hatte der Landesverband der Philatelisten in Sachsen-Anhalt e. V. seine Existenz beendet. 28 Jahre hat der Verband eigenständig existiert und sich im Laufe dieser Jahre im BDPh einen sehr guten Namen erarbeitet. Auch wenn er der kleinste Verband im BDPh war, wurden doch meist wesentlich mehr Veranstaltungen organisiert als viele wesentlich größere Verbände. In jedem Jahr fanden Rang-Ausstellungen statt und viele dieser Ausstellungen hatten dabei eine gewisse Pilotfunktion, denn es wurden erstmals Dinge ausprobiert, die sich später als sinnvoll erwiesen und in das allgemeine Reglement eingefügt worden sind. So wurde bei der 1. OHABRIA in Blankenburg erstmals mit einem BDPh-Kommissar und den offiziellen Bewerbungsbögen gearbeitet. Bei der 2. OHABRIA in Wernigerode wurde erstmals die „Offene Klasse“ eingeführt, bei der 3. OHABRIA in Thale kam erstmals das elektronische System der Eintragung in die Exponatpässe zum Einsatz und bei der 4. OHABRIA in Halberstadt wurden erstmals zwei unterschiedliche Ränge von Ausstellungen gezeigt. Das sind alles Dinge, die sich inzwischen längst durchgesetzt haben.
Natürlich gab es ähnliche Dinge auch bei anderen Ausstellungen. Hierbei muss in erster Linie Haldensleben genannt werden, wo erstmals in Sachsen-Anhalt eine Multilaterale Ausstellung stattfand.
Ein absoluter Höhepunkt war der 115. Deutsche Philatelistentag in Wittenberg 2017, für den der gastgebende Verein zu Recht mit dem FEPA-Award im Jahr 2018 ausgezeichnet worden ist.



Der Preis für das Heft mit dem 4. Teil beträgt 5,00 € zzgl. Porto 1,50 € .
Alle vier Teile können auf CD für zusammen 8,00 € zzgl. Porto 1,50 € bestellt werden.

Bestellungen bitte schriftlich an: Dietrich Ecklebe, Herzogstr. 24, 38889 Blankenburg, E-Mail dietrichecklebe@alice-dsl.net richten.


LSA_Chronik-14-BFM

Inhaltsverzeichnis
Vorwort
1. Landesverbandstage
2. Tag der Briefmarke
3. Rang-3-Ausstellungen
4. Philatelistentag
5. Briefmarkenschauen, Briefmarkenübergaben
6. Vereinsjubiläen
7. 500 Jahre Reformation
8. Jugend
9. Auszeichnungen mit den Verdienstnadeln des BDPh
10. Auszeichnungen mit der Nadel für Verdienste in Forschung und Literatur
11. Auszeichnung mit der Ehrenurkunde des Landesverbandes

Geschrieben am ..

zurück

Veranstaltungen