Briefmarkenvereine aus Sachsen-Anhalt im Philatelisten-Verband Berlin-Brandenburg e. V.

 Startseite  Beiträge  Veranstaltungen  Mitgliedsvereine  Impressum  Anmelden
Beiträge

Briefmarkenpräsentation "Wildes Deutschland" auf dem Brocken



Am 9. August fand die Präsentation der Briefmarke „Fichtenurwald“ aus der Serie „Wildes Deutschland“ auf dem Brocken statt. Da die Malletdampflok 99 5906 der Harzer Schmalspurbahnen (HSB), die noch heute regelmäßig auf den Strecken im Harz fährt, 1918 in Dienst gestellt wurde, kam es zu einer gemeinsamen Aktion der Deutschen Post, des Nationalparks Harz und der HSB.
Ein Sonderzug brachte die Gäste auf den Brocken. Gezogen wurde der Zug von der Malletlokomotive, die Jubiläum hatte. Die historische Lokomotive war mit einer Großausführung des Sonderstempels aus diesem Anlass geschmückt. Der BDPh wurde durch seinen Präsidenten Alfred Schmidt und der Mitgliedsverband Berlin-Brandenburg durch den Zweiten Vorsitzenden Franz-Josef Pütz vertreten. Auf dem Bahnhof Drei Annen Hohe wurde die Pause, in der die Lok Wasser aufnehmen musste, für ein Foto mit den Ehrengästen genutzt. Neben dem Leiter des Nationalparks Harz Andreas Pusch, des Geschäftsführers der HSB Matthias Wagner und der Vertreterin der Post Susanne Graul gehörten zu den Ehrengästen auch Staatssekretär Sebastian Putz, die Bundestagsabgeordnete Heike Brehmer und der ehemalige Ministerpräsident von Sachsen-Anhalt Prof. Dr. Wolfgang Böhmer. Dieter Stephan vom Team Erlebnis Briefmarken und sein Mitarbeiter versorgten inzwischen die Fahrgästen mit den Belegen.

20180809-BFM-Brocken-Ecklebe(1)-
Die Lok 99 5906 nimmt auf dem Bahnhof Drei Annen Hohne Wasser.

Auf dem Brocken wurden die Fahrgäste von „Brocken-Benno“ erwartet. Dann ging es zum Brockenwirt.

20180809-BFM-Brocken-Ecklebe(2)
„Brocken-Benno“ begrüßt auf dem Brocken Prof. Dr. Böhmer und Alfred Schmidt.

Von den Grußworten bei der Briefmarkenpräsentation ragte besonders das von Prof. Dr. Böhmer heraus, der es verstand, Verbindungen zwischen der Entstehung des Nationalparks, der Geschichte Sachsen-Anhalts und der Werbewirkung der Briefmarke für den Bekanntheitsgrad Sachsen-Anhalts zu ziehen. Dabei betonte er auch, dass alles getan werden muss, um das Briefmarkensammeln als bildungsförderndes Hobby zu erhalten.
Die Vertreterin der Deutschen Post AG stellte dann die neue Briefmarke in Anwesenheit des Fotografen Norbert Rösing vor. Erinnerungsklappkarten der Deutschen Post AG erhielten auch Alfred Schmidt und Franz-Josef Pütz.

20180809-BFM-Brocken-Ecklebe(3)
Alfred Schmidt erhält die Klappkarte von der Vertreterin der Deutschen Post AG Frau Graul.

Nach einem Abschlussfoto der Ehrengäste mit der neuen Briefmarke gab es, so wie bei Veranstaltungen auf dem Brocken üblich, für alle eine deftige Erbsensuppe mit Bockwurst.

20180809-BFM-Brocken-Ecklebe(4)
Zum Abschluss der Veranstaltung wurde noch ein Foto mit den Ehrengästen gemacht (Herr Wagner, Geschäftsführer der HSB, Frau Graul, Deutsche Post AG, Prof. Dr. Böhmer, Herr Pusch, Direktor des Nationalparks Hochharz, Dr. Putz, Staatssekretär im Verkehrsministerium, Frau Brehmer, Bundestagsabgeordnete).

Es blieb anschließend auch noch Zeit für einen Rundgang auf der Brockenkuppe bevor es wieder mit der Bahn zurück nach Wernigerode ging. Während der Rückfahrt informierte eine Brockenhexe die Fahrgäste noch auf sehr unterhaltsame Art und Weise über Mythen und Sagen im Harz.
Von den vielen Briefmarkenpräsentationen, die ich bisher erlebt habe, war dies bestimmt eine der gelungensten, die im Gedächtnis erhalten bleibt.

20180809-BFM-Brocken-Ecklebe(5)
Die Brockenhexe sorgte auf der Rückfahrt für Unterhaltung.

Dietrich Ecklebe
Fotos: Dietrich Ecklebe (Abb. 1- 4), Roswitha Pütz (Abb. 5)

Geschrieben am ..

zurück

Veranstaltungen