Landesverband der Philatelisten in Sachsen-Anhalt e.V. im BDPh. e.V.

 Startseite  Beiträge  Veranstaltungen  Mitgliedsvereine  Impressum  Anmelden
Beiträge

Gemeinschaftsausgabe Deutschland–UNO: UNESCO Weltkulturerbe Luthergedenkstätten

in Wittenberg und Eisleben

Lutherstadt Eisleben Welterbe_UNESCO 070509Lutherstadt Wittenberg Welterbe_UNESCO 070509
Im Jahr 2017 begehen wir den 500. Jahrestag der Reformation, die durch den Thesenanschlag am 31.10.1517 durch Martin Luther ausgelöst wurde. Bereits im vergangenen Jahr wurde von den kirchlichen und staatlichen Stellen die Lutherdekade ausgerufen, denn in den nächsten Jahren bis 2017 gibt es zahlreiche Jubiläen, die mit der Reformation im Zusammenhang stehen.

2009est_welterbe_de_klg
Wegen der welthistorischen Bedeutung der Reformation hat die UNESCO bereits 1996 die Luthergedenkstätten in Eisleben und Wittenberg, die beide heute den Namen Lutherstadt tragen, zum Weltkulturerbe erklärt.

Am 07. Mai wird nun im Rahmen der Briefmarkenserie „Weltkulturerbestätten in Deutschland“ eine Briefmarke für die Luthergedenkstätten in beiden Städten erscheinen. Die Grafikerin Grit Fiedler aus Leipzig hat die Bauten, die zum Weltkulturerbe zählen, auf der Briefmarke dargestellt. Die UN-Postverwaltungen geben schon seit mehr als 10 Jahren regelmäßig Briefmarken zum Thema Weltkulturerbe heraus. In diesem Jahr sind es sechs Orte aus Deutschland, darunter auch die Luthergedenkstätten. So wird also am 07.05.2009 eine Parallelausgabe an die Postschalter kommen.
Die Luthergedenkstätten liegen beide in Sachsen-Anhalt und daher hat sich der Landesverband der Philatelisten in Sachsen-Anhalt e.V. in Zusammenarbeit mit der Deutschen Post AG und den örtlichen Briefmarkensammlervereinen bemüht, ein entsprechendes Angebot für die Sammler zu schaffen. Es wird in beiden Orten Sonderpostfilialen geben. Das Neue daran ist, dass man am Schalter der beiden Sonderpostfilialen auch die Briefmarke der UN-Postverwaltung erwerben kann. Auch der Sonderstempel der UNO wird in Wittenberg und Eisleben zum Einsatz kommen und Briefe können aufgegeben werden und werden dann echt befördert. Natürlich fehlen die offiziellen FDC’s der UNO nicht.

Eisleben Karte
Die Sonderpostfiliale in Eisleben wird am 07.05.2009 von 10.00 bis 18.00 Uhr im Geburtshaus des Reformators in der Lutherstraße geöffnet haben. Angeboten werden vom Sammlerverein Hettstedt, in Eisleben gibt es leider keinen Verein, eine Karte und ein Umschlag, die Luthers Geburtshaus zeigen. Der Sonderstempel zeigt das Stadtwappen und die Lutherrose.

Die Sonderpostfiliale in Wittenberg befindet sich in der Lutherhalle und ist am 07.05.2009 ebenfalls von 10.00 bis 18.00 Uhr geöffnet. Auch am Freitag, den 08.05.2009 hat die Sonderpostfiliale geöffnet. Der zum Einsatz kommende Sonderstempel und der Zudruck auf der Drucksache zeigen die Kanzel der Stadtkirche St. Marien, die sich heute in der Lutherhalle befindet. Diese Kirche war die Predigtkirche Luthers und fehlt bei der Darstellung der Luthergedenkstätten auf der Briefmarke leider. Es ist die Kanzel, die auch auf dem Reformationsalter von Lucas Cranach dargestellt ist.

Eisleben Umschlag




Ansprechpartner:

Für Eisleben: Hans Mann, Teichstr. 1, 06308 Siersleben, Tel.: 03476/200902; Mail: inge.mann@t-online.de
Für Wittenberg: Dr. Richard Thomas, Rebenweg 24, 06886 Lutherstadt Wittenberg, Tel.: 03491/406139

Dietrich Ecklebe



Geschrieben am ..

zurück

Veranstaltungen