Landesverband der Philatelisten in Sachsen-Anhalt e.V. im BDPh. e.V.

 Startseite  Beiträge  Veranstaltungen  Mitgliedsvereine  Impressum  Anmelden
Beiträge

Brocken wieder mit Poststempel



Der Brocken, von Heinrich Heine als der Berg der Deutschen bezeichnet, war 40 Jahre für alle Besucher gesperrt. Erst am 03.12.1989 konnte die Öffnung der militärischen Festung Brocken erzwungen werden. Am 15. 9. 1991 fuhr dann auch der erste Zug wieder auf den 1141 m hohen Berg. Doch noch fehlte ein Stempel der Post, der den Kartenschreibern dokumentierte, dass ihre Karte tatsachlich vom Brocken kam. Dieser Zustand wurde nun beendet.
Am Sonnabend, 19. März 2016 wird im Bahnhof auf dem Brocken wieder ein besonderer Tagesstempel geführt, der neben dem Fernsehturm auf dem Brocken auch eine Lok der Harzer Schmalspurbahn zeigt, denn die HSB hat in Zusammenarbeit mit der Deutschen Post AG dieses Stempels realisiert.

2016-03_Ecklebe_Brocken_Poststempel_Beleg
Sonderkarte zur Eröffnung der Stempelstelle auf dem Brocken.

Um den Stempel auf den Brocken zu bringen, haben sich die Harzer Schmalspurbahnen viel einfallen lassen, denn man beging gleichzeitig zwei Jubiläen: 25 Jahre Wiederaufnahme des Zugverkehrs auf den Brocken und 10 Jahre Eröffnung der neusten Schmalspurstrecken von Quedlinburg nach Gernrode.
Bereits 7.43 Uhr setzte sich der historische Sonderzug in Quedlinburg unter den Klängen einer Dixielandband in Bewegung. Erste Station war Gernrode. Hier fand die offizielle Übergabe des neuen Stempels durch Herrn Stephan von der Deutschen Post AG an den Geschäftsführer der HSB, Herrn Wagener statt. Anwesend waren auch die Politiker, die vor 25 bzw. 15 Jahren maßgeblich dazu beigetragen hatten, dass die Bahn wieder fahren konnte. Unter ihnen auch der ehemalige Verkehrsminister von Sachsen-Anhalt, Herr Dr. Daehre. Dann ging es weiter auf der Strecke der Selketalbahn bis zur Eisfelder Talmühle, schon zu Thüringen gehörend. Dann folgte die Strecke bis Drei Annen Hohne der Harzquerbahn um von hier aus zum Brocken aufzusteigen. Durch den Schnee auf dem Gipfel begaben sich die Gäste ins Brockenhotel, wo es neben den Gedenkansprachen auch eine deftige Erbsensuppe gab.

2016-03_Ecklebe_Brocken_Poststempel_Fotos
Bildunterschriften
1. Übergabe des Stempels durch Herrn Stephan an Herrn Wagener, ganz rechts Dr. Daehre.
2. Ankunft des Sonderzuges auf dem Brockenbahnhof.
3. Herr Gaffert und Herr Wagener mit dem neuen Stempel.

Noch einmal wurde der Stempel an die HSB übergeben. Auch der Oberbürgermeister von Wernigerode und jetzige Aufsichtsratsvorsitzender der HSB, Herr Gaffert, nahm daran teil.

Anschließend ging es mit dem Sonderzug wieder zurück nach Wernigerode. Es war insgesamt eine beeindruckende Veranstaltung. Sicher ist noch nie ein Stempel mit einer Sonderfahrt über rund 120 km zu seinem Einsatzort gebracht worden. Die Fahrtgäste haben auch je eine Erinnerungskarte und einen Sonderumschlag als Geschenk erhalten.
Somit gibt es wieder einen Tagesortsstempel mit einem Werbeeinsatz, was seit es vielen Jahren nicht mehr gab. Der Stempel wird an allen Tagen in der Poststelle im Brockenbahnhof geführt.

Text und Fotos: D. Ecklebe

Geschrieben am ..

zurück

Veranstaltungen