Landesverband der Philatelisten in Sachsen-Anhalt e.V. im BDPh. e.V.

 Startseite  Beiträge  Veranstaltungen  Mitgliedsvereine  Impressum  Anmelden
Beiträge

Neuer Fachstellenleiter für Öffentlichkeitsarbeit



Wie bereits im Artikel über die Internetseite des Landesverbandes und im Protokoll der Verbandstagung in der September-Ausgabe des Sachsen-Anhalt-Kurier (SAK), Seite 5, erwähnt, wurde ich auf dem Landesverbandstag in Haldensleben am 17.05.2008 zum neuen Fachstellenleiter für Öffentlichkeitsarbeit berufen. Nach Absprache mit dem Verbandsvorstand umfasst meine Arbeit derzeit vorrangig der bereits der erfolgte Aufbau der Internetseite des Landesverbandes und deren Pflege. Ich habe mich sehr über das entgegengebrachte Vertrauen gegenüber einem doch noch recht jungen Verbandsmitglied (Baujahr 1981) gefreut und möchte versuchen den Wünschen und Anregungen der Mitgliedsvereine und ihrer Mitglieder entgegen zukommen.

Für die meisten, denen ich sicher noch unbekannt bin, möchte ich etwas abhelfen. Seit 1998 bin ich Mitglied im Philatelistenverein 1950 Zörbig e.V. und wurde im März 2007 zu dessen Vorsitzenden gewählt. Nebenher bin ich Mitglied einiger ARGEen. Meine Interessen umfassen hier die Postgeschichte Weimars, thematisch die Weimarer Klassik und das Goethezeitalter, sowie seit einigen Jahren die Privatpost von Weimar und Sachsen-Anhalt, sowie natürlich meine Heimat- und Landesgeschichte.

Neben der Betreuung der Internetseite möchte ich versuchen, den mancherorts all zu sehr eingeschlafenen Kontakt zwischen den Vereinen innerhalb des Landesverbandes wieder zu beleben. Eine gute Möglichkeit ist dazu natürlich die Internetseite. Jeder Verein kann z.B. durch die Veranstaltungsübersicht versuchen eigene Termine mit bereits bekannten abzustimmen und so Doppelveranstaltungen vermeiden. Weiter könnte ich mir gut vorstellen eine Rubrik einzurichten innerhalb der Vereine versuchen, bisher nur vereinsintern gestellte Anfragen und Suchen Ihrer Mitglieder für alle zu veröffentlichen und hierdurch eventuell besser und gründlicher zu lösen. Ich denke hierbei z.B. an die Möglichkeit thematische Briefmarkenschauen mit Exponate anderer Vereine zu ergänzen, wenn die Schau anlässlich eines bestimmten Themenbereichs erfolgt. Zumindest ist mir oft bewusst geworden, dass nicht jeder Verein zu allen Themen für Veranstaltungsbeteiligungen auch immer genügend passendes Exponatmaterial, geschweige denn fertige Exponate unter seinen Mitgliedern hat. Das dürfte innerhalb aller Vereine des Landesverbandes jedoch bereits anders aussehen.
Meine ausführlichen Kontaktangaben können, neben dem anfangs erwähnten Artikel, im SAK von Juni 2007, Seite 11, nachgelesen werden.

Benny Berger, Fachstellenleiter Öffentlichkeitsarbeit

Geschrieben am ..

zurück

Veranstaltungen