Landesverband der Philatelisten in Sachsen-Anhalt e.V. im BDPh. e.V.

 Startseite  Beiträge  Veranstaltungen  Mitgliedsvereine  Impressum  Anmelden
Beiträge

Festvortrag zum 125. Jahrestag der Gründung der Sektion Naumburg im IPV Dresden.



2014-01-16 - 115 J Sektion Naumburg im IPV Dresden

Der 16. Januar war ein warmer Wintertag, bevor erst zwei Wochen später die Kälte kam. Das konnte Karsten Münnich, Vorsitzender des Naumburger Briefmarken-Sammlerverein 1904 e.V., in einer Festrede berichten. Es handelt sich jedoch nicht um 2014, sondern 1889. In dem Jahr hatten sich sechs Naumburger Briefmarkensammler als Sektion Naumburg dem I.P.V. Dresden angeschlossen.
Gegründet hatte sich die Sektion kalendarisch vor genau 125 Jahren - am 16.01.1889.

Das beging der Naumburger Briefmarken-Sammlerverein 1904 e.V. mit einem Festvortrag ab 19 Uhr. Dazu hatte der Naumburger Verein alle umliegenden Briefmarkenvereine zu einer "nicht ganz alltäglichen Monatsversammlung" eingeladen, wie der Vorsitzende bemerkte. Rege folgten der Einladung zumeist die Vorsitzenden verschiedenster Vereine. Das waren u.a. D. Ecklebe vom Landesverbandes in Sachsen-Anhalt, K.W. Schleicher vom Internationaler Philatelistenverein von 1877 Dresden e.V. (IPV Dresden), E. Fromm vom Briefmarken-Sammler-Verein Gotha 1890 e. V. auch die Vorsitzenden der Sammlervereine aus Bad Lauchstädt, Eisenberg, Jena, Halle, Osterfeld, Weißenfels, Zeitz und Zörbig.

Sehr detailliert schilderte der Festvortrag die Hintergründe der Stiftung und ihrer ersten Mitglieder der eher kleinen Sektion im meist über 1000 Mitglieder zählenden IPV Dresden. Damit gewährte der Vortrag einen Einblick in den Zeitgeist und spannte zugleich einen Bogen bis zur Auflösung der Sektion um 1924 nach dem Tod des Vorsitzenden Albert Weber.
Der 2. Vorsitzende des Naumburger Vereins, Peter Garcarek, hatte den Vortrag erstellt, wofür er seit fünf Jahren recherchierte.

Im Anschluss konnte Walter Schleicher vom IPV Dresden nur noch einige Anmerkungen zu dem ausführlichen Vortrag geben und beließ es daher lieber mit einem Fest-Geschenk: „Einer Naumburger-Briefmarkenblume“, die er aus doppelten Briefmarken gestaltet hatte.
Auch hatte er einige historische Fotos und Belege vom IPV Dresden aus der Zeit um 1900 mitgebracht und für die interessierten Sammler ausgebreitet. Damit konnten alle Gäste des Abends leicht einen kleinen Ausflug in die Zeit um 1900 wagen.

Zurück zur Gegenwart fand man mit der den Festabend abschließenden Wahl der schönsten Briefmarke 2013. Nach mehreren Vorschlägen und Abstimmungen erhielten die drei Wohlfahrtsbriefmarkenausgaben der Singvögel die Mehrheit der Stimmen.

Zur philatelistischen Erinnerung gab es einen Schmuckumschlag mit dem tagesaktuellen Poststempel von Naumburg.

Anlässlich seines noch bevorstehenden 110. Gründungstages als Naumburger Briefmarken-Sammlerverein plant der Verein einige Sonderstempel und Festveranstaltungen über das gesamte Jahr. Es lohnt sich für 2014 damit auf jeden Fall Naumburg zu besuchen.

2014 - 110 J BV Naumburg - Sonderstempel

Pressespiegel der MZ Naumburg:
20140117MZNAU


Benny Berger

Geschrieben am ..

zurück

Veranstaltungen