Landesverband der Philatelisten in Sachsen-Anhalt e.V. im BDPh. e.V.

 Startseite  Beiträge  Veranstaltungen  Mitgliedsvereine  Impressum  Anmelden
Beiträge

Briefmarkenübergabe in Halle zum 350. Geburtstag von August Hermann Francke



350. Geburtstag August Hermann Francke - Logo Fran

„Wir blicken mit Stolz zurück auf das Erbe Franckes. Sein Einsatz für benachteiligte Kinder und Jugendliche wirkt immer noch nach und ist auch weiterhin Verpflichtung“, so Kultusstaatssekretär Dr. Jan Hofmann

August Hermann Francke war der bedeutendste Vertreter des lutherischen Pietismus, der wichtigsten Erneuerungsbewegung in der europäischen Kultur- und Geistesgeschichte zwischen Reformation und Aufklärung. Am 22. März 1663 in Lübeck geboren, begründete Francke sein Lebenswerk 1698 mit der Grundsteinlegung einer Armen- und Waisenanstalt vor den Toren der Universitätsstadt Halle, die sich innerhalb von 30 Jahren zu einer beeindruckenden Schulstadt entwickelte. Hier entstand ein Bildungskosmos für Kinder aller Schichten mit epochemachenden Unterrichtskonzepten und sozialen Reformen, die schon vor 300 Jahren weltweite Aufmerksamkeit erregten. Heute bilden die Franckeschen Stiftungen mit rund 50 Einrichtungen ein einzigartiges Zentrum kultureller, pädagogischer, wissenschaftlicher, sozialer und christlicher Aktivitäten. Mit ihrem denkmalgeschützten Bauensemble und ihren wertvollen Sammlungen stehen sie auf der Tentativliste für das UNESCO-Weltkulturerbe.
(Quelle: www.bundesfinanzministerium.de)

350. Geburtstag August Hermann Francke - Belege
Erinnerungsbeleg mit Sonderstempel zur Briefmarkenherausgabe der Sonderbriefmarke und Unterschrift des Grafikers der Marke, Alessio Leonardi aus Berlin.

Am 1. März 2013 erfolgte die Herausgabe einer Sonderbriefmarke anlässlich zum 350. Geburtstags von August Hermann Francke (22.03.1663). Die feierliche Übergabe der Briefmarke durch das Bundesfinanzministerium, diese Mal in Vertretung durch Dr. Bergner vom Bundesinnenministerium, fand in den Franckeschen Stiftungen statt.
Bereits ab 10:30 Uhr war die Sonderfiliale der Deutsche Post AG eröffnet. Es wurde rege frequentiert. Die Schlange davor schien nicht kürzer zu werden. Ging sie anfangs nur bis in den Zuvor liegenden Raum, bildete sie ab 13 Uhr ein Ausmaß über die Treppe bis zum Eingangsbereich des Haupthauses. Philatelisten waren zu dem Zeitpunkt nur noch mit etwa 10 bis 20% vertreten gewesen. Der Umschlag der Deutsche Post AG war dadurch bereit zum Nachmittag ausverkauft gewesen.

350. Geburtstag August Hermann Francke - Künstler
Die Schlange vor der Sonderpostfiliale der DPAG führte quer durch das Haupthaus der Franckeschen Stiftungen

Gegenüber der Sonderpostfiliale gab es zwei Stände der Halleschen Briefmarkenvereine. Beide hatten Erinnerungsumschläge bzw. Postkarten zu Frankes Jubiläum in geringer Auflage aufgelegt.

350. Geburtstag August Hermann Francke - Belege3
Erinnerungsbelege des BSC "Hallensia" e.V. und Ersttagsstempel von Berlin und Bonn

Überrascht von der regen Teilnahme der sammelnden Bevölkerung aus Halle und Umgebung waren die Erinnerungsbelege der Halleschen Briefmarkenverein bereits gegen 12 Uhr ausverkauft gewesen.

350. Geburtstag August Hermann Francke - Briefmark
Dr. Bergner mit den Vertretern der Philatelie, die im Rahmen des Festaktes eine Mappe mit der Briefmarkenausgabe zu Francke erhielten.

350. Geburtstag August Hermann Francke - Rede Berg
Dr. Bergner bei seiner Rede im Rahmen des Festaktes der Briefmarkenübergabe zu Francke

Die Briefmarke mit einem Portowert von 205 Cent stellt den Einschreibewert dar. Zusammen mit der üblichen Frankatur für Brief wird mit dem Porto von 205 Cent ein Einschreibenleistung freigemacht.
Vielmals wurde in den Reden auf die enge Beziehung zwischen Francke und dem Brief als Medium eingegangen, da nicht zuletzt an erster Stelle Franke als „Kommunikator“ geehrt wurde. Damit brachte man zugleich seine zu Lebzeiten international Korrespondenz in Verbindung die Ihn, so in der Rede von Stiftungsdirektor Müller-Bahlke festgestellt als frühen Europäer und Weltenbürger auszeichne. August Hermann Francke galt selbst als ein begnadeter Briefeschreiber.
Wie Francke ein Kommunikator war, soll die neue Briefmarkenausgabe ein Kommunikator und Verbreiter der Lehren Francke aber auch der aktiven Philatelie sein.

350. Geburtstag August Hermann Francke - Briefmark

350. Geburtstag August Hermann Francke - Logo Fran

350. Geburtstag von August Hermann Francke - AFS
Absenderfreistempel der Frackeschen Stiftungen von 2011

Benny Berger

Geschrieben am ..

zurück

Veranstaltungen