Landesverband der Philatelisten in Sachsen-Anhalt e.V. im BDPh. e.V.

 Startseite  Beiträge  Veranstaltungen  Mitgliedsvereine  Impressum  Anmelden
Beiträge

Nachträge zur Einführung der Tintenstrahlstempel in dem Briefzentrum 06



Anfang 2011 (im Sachsen-Anhalt-Kurier Nr. 77 von März 2011) wurde u.a. über die Einführung der Tintenstrahlstempel in dem Briefzentren 06 (BZ 06) der Deutschen Post AG (DPAG) berichtet.
Der dort mitgeteilt Stand soll nachfolgend aktualisiert werden.

Kreis-Tintenstrahlstempel für BZ 06

Bisher ging der Autor davon aus, dass mit Verwendung des Wellen-Tintenstrahlstempel, ab dem 14.12.2010 bekannt, im BZ 06 die neue Großbriefsortieranlage eingeführt wurde. Mittlerweile kann die Verwendung eines Kreis-Tintenstrahlstempel und damit der Großbriefsortieranlage ab 14.07.2010 nachgewiesen werden. Da sonst keine Belege mit Kreis-Tintenstrahlstempel vorliegen, kann es ein Hinweis dafür sein, dass der Kreis-Tintenstrahlstempel im BZ 06 nur kurzfristig und testweise Verwendung fand. (siehe Abb. 01)

BZ06 20100714 Kreis-Tintenstempel
Abb. 01: Kreis-Tintenstrahlstempel im BZ 06 vom 14.07.2010

blauer Frankierservice-Tintenstrahlstempel

Ende November 2012 wurde ein Tintenstrahlstempel mit blauer Farbe für den Frankierservice im Briefzentrum 06 eingeführt. Der erste Beleg liegt dem Autor vom 30.11.2012 vor. (siehe Abb. 02)
Weitere Belege sind im Dezember 2012 aufgetaucht.

BZ06 Frankierservice 20121130 Wellenstempel
Abb. 02: Tintenstrahlstempel für Frankierservice im BZ 06 vom 30.11.2012

Neben den nunmehr üblichen Stempelbestandteilen bei den Tintenstrahlstempeln der Briefzentren von acht Wellen und dem Posthorn, befindet sich unten rechts das Wort „Frankierservice“. Das Feld darüber ist beweglich. Die „06“ links darin bezeichnet das Briefzentrum (hier 06 für Hohenturm bei Halle), „301112“ gibt das Stempeldatum in der Form von Tag, Monat und Jahr an. Die „33“ soll laut der Veröffentlichung „Die Vielfalt des Frankierservice“ die Uhrzeit angeben, doch ist das hier unwahrscheinlich oder sie wird im BZ06 nicht oder anders verwendet.
Neben dieser Stempelvariante gibt es seit Anfang Dezember 2012 den Stempel mit dem Vermerk „Infopost“ statt BZ-Nr., Datum und die 33.
Ebenso besteht die Möglichkeit ein Werbefeld links neben dem Posthorn einzufügen. Von anderen Briefzentren liegen solche Nachweise vor, vom BZ 06 bisher noch nicht.
Die Absender der über den Frankierservice benutzten Briefe waren bisher größere in Halle ansässige Firmen.
Damit wurde die seit Mitte 2011 im Briefzentrum 06 verwendete Frankierstempelmaschine aus dem Betrieb genommen. Seit 2003 waren folgende Maschinenstempel für den Frankierservice im BZ 06 in Verwendung. (siehe Abb. 03-05)

BZ06 Frankierservice2003-2012
Abb. 03-05: 2003 bis 2012 verwendete Maschinenstempel für den Frankierservice der DPAG im BZ 06
oben: Frankierserviceklischee, mittig: umgerüsteten Frankiermaschine, unten: Frankiermaschine vom Typ 1 D - 05 - Neopost IJ 85 FIT



verwendete Rollenstempel des BZ 06

Neben den Tintenstrahlstempeln sind weiterhin die Rollenstempel in Verwendung.
Sie werden für Umschläge, die maschinell nicht bearbeitet werden können, eingesetzt.
Meist gehören dazu dicke Umschläge.

BZ06 - 20121126 - Rollenstempel
Abb. 06: Rollenstempel des BZ 06 mit Kennbuchstabe a, weitere bekannte Kennbuchstaben sind h, i, s

Die Angaben und Abbildungen enthalten nur die dem Autor bekannten Verwendungsdaten. Sollten frühere oder spätere Daten bekannt sein, bittet der Autor um schriftliche Information.

Benny Berger, Beyersdorf

verwendete Literatur:
http://www.jolschimke.de/briefzentren/die-vielfalt-des-frankierservice.html#Geschichte-FS
[Aufruf vom 29.12.2012]

http://www.arge-briefpostautomation.de/schnellinformationen-zum-sammelgebiet/kurzinfos-2012#0612
[Aufruf vom 29.12.2012]

Geschrieben am ..

zurück

Veranstaltungen