Landesverband der Philatelisten in Sachsen-Anhalt e.V. im BDPh. e.V.

 Startseite  Beiträge  Veranstaltungen  Mitgliedsvereine  Impressum  Anmelden
Beiträge

125 Jahre Schmalspurbahnen im Harz



Am 9.2.2012 wird das Postwertzeichen „125 Jahre Schmalspurbahnen im Harz“ erscheinen. Die Harzer Schmalspurbahnen gehören zu den großen Attraktionen im Harz und Eisenbahnfreunde aus der ganzen Welt kommen, um die historischen Dampflokomotiven zu fotografieren. Auch unter Briefmarkensammlern ist das Thema sehr beliebt.

Sonderstempel und Postgarten für 125 Jahre Schmals

Die Deutsche Post wird die Herausgabe der Briefmarke entsprechend würdigen. Neben einer Maximumkarte gibt es einen Sonderstempel, der eine Dampflokomotive der Selketalbahn in der Nähe der Bedarfshaltestelle Drahtzug im Selketal zwischen Mägdesprung und Alexisbad zeigt.
Die Vorstellung des Postwertzeichens wird am 09.02.2012 im Rathaus der Weltkulturerbe-stadt Quedlinburg stattfinden. Die Sonderpostfiliale wird von 11.00 bis 16.00 Uhr geöffnet haben.
Der Landesverband der Philatelisten in Sachsen-Anhalt e.V. bietet dazu eine Postkarte an. Darauf sind drei historische Ansichtskarten von 1910 abgebildet. Sie zeigen die Selketalbahn auf der Brücke über den Heiligen Teich zwischen Gernrode und Haferfeld, die Brockenbahn im Eckerloch zwischen Schierke und dem Brocken und die Harzquerbahn im Drängetal zwischen Wernigerode und Drei Annen Hohne. Da zu den drei Bahnhofsfesten am 28.04. in Nordhausen, am 09.06. in Wernigerode und am 18.08.2012 in Gernrode ebenfalls Sonderstempel zum Einsatz kommen werden, passt die Karte zu allen drei Strecken.
Das Netz der Harzer Schmalspurbahnen hat eine Länge von mehr als 140 km. Damit ist die Bahn, wie ihr Slogan lautet, „die Größte unter den Kleinen“, denn es gibt kein längeres Schmalspurnetz in Deutschland. Als erste Bahn wurde die Gernröder – Harzgeröder – Eisenbahn vor 125 Jahren in Betrieb genommen. Daher findet die Veranstaltung auch in Quedlinburg statt, auch wenn der Anschluss von Quedlinburg nach Gernrode erst 2006 gebaut wurde.
Die Harzquer- und Brockenbahn folgte rund zehn Jahre später. Nach 1961 wurde die Brockenbahn für den Besucherverkehr gesperrt und erst wieder nach der Wende 1991 eröffnet. Heute bringt sie Tausende Besucher auf den höchsten Berg Norddeutschlands (zur Geschichte der Schmalspurbahnen siehe Briefmarkenspiegel 2/2012).
Die Karten werden vor Ort angeboten. Der Preis beträgt 1,00 € für eine Blankokarte und 2,00 € mit Sonderbriefmarke und Sonderstempel.

Kontaktadresse:
Dietrich Ecklebe, Herzogstr. 24, 38889 Blankenburg
E-Mail: dietrichecklebe@alice-dsl.net

Geschrieben am ..

zurück

Veranstaltungen