Landesverband der Philatelisten in Sachsen-Anhalt e.V. im BDPh. e.V.

 Startseite  Beiträge  Veranstaltungen  Mitgliedsvereine  Impressum  Anmelden
Beiträge

50 Jahre Briefmarkenfreunde Halle-Süd e.V.

Von Hans-Jürgen Kurz

Die Briefmarkenfreunde Halle-Süd begehen im Januar 2011 ihr 50-jähriges Bestehen. Am 11.Januar 1961 versammelten sich im Süden der Stadt Halle/Saale 31 Mitglieder zur Gründung einer neuen Arbeitsgemeinschaft unter den Namen „Wohnstadt – Süd“.
Der erste Vorsitzende der AG war bis zum Juni 1965 Werner Breternitz. Danach folgte bis Dezember 1972 Ewald Kurzhals. Von Januar 1973 führte über 30 Jahre, bis Januar 2003 der heutige Ehrenvorsitzende Heinz Matthias den Verein. Sein Nachfolger ist seit diesem Zeitpunkt Hans-Jürgen Kurz.
Während der 50-jährigen Vereinsgeschichte gab es zahlreiche Höhepunkte. Der Verein war bei vielen Ereignissen mit engagiert. So wurde im Juli 1966 die „1. Nationale Briefmarkenausstellung der Jugend“ in Halle/S. vom Verein organisiert und durchgeführt.
In den folgenden Jahren konnte erfolgreich die Jugendarbeit intensiviert werden. Die mit zwei Exponaten auf der „2. Nationalen Briefmarkenausstellung der Jugend“ 1970 in damaligem Karl-Marx-Stadt ein achtbares Ergebnis erbrachte. Als Anerkennung für seine gute Arbeit, wurde der Verein 1973 mit der Ausrichtung der „3. Briefmarkenausstellung Junger Philatelisten“ in Halle/S, betraut.
In den weiteren Jahren wurden unterschiedliche Kreis- und Regionalausstellungen in Halle/S.durchgeführt.
Weitere Höhepunkte der Vereinsgeschichte waren die Ausrichtung der
• „Nationalen Briefmarkenausstellung der DDR“ 1984
• „11.Briefmarkenausstellung der Jugend der DDR“ 1990
Zu den historischen Anlässen der Stadt Halle/S. wie
• 1200 Jahre Halle/S.
• 500 Jahre Roter Turm
• 250. Todestag Georg Friedrich Händel
hat sich der Verein durch Sondermarke, Sonderstempel selbst entworfenen Belegen und Sonderpostamt öffentlich gezeigt.
Mit der politischen Veränderung in Deutschland machte sich auch eine Neustrukturierung im Vereinswesen notwendig. Das erste negative Anzeichen war ein erheblicher Mitgliederverlust (1989 = 125 / 1990 = 32 Mitglieder). Durch die ihn auszeichnende unermüdliche Aktivität und Einsatzbereitschaft gelang es dem damaligen Vorsitzenden Heinz Matthias mit den verbliebenen Mitgliedern den Verein neu zu formieren. Am 11.01.1990 wurde mit der Annahme einer Satzung mit 32 Mitgliedern der Verein „Briefmarkenfreunde Halle-Süd“ gegründet. Damit war er der erste offizielle philatelistische Verein in Halle/S.
Im Verlauf der Jahre entwickelte sich der Verein kontinuierlich weiter. Mit monatlich mindestens einer Veranstaltung wuchs die Mitgliederzahl bis zum Jahr 2004 auf 52 an. Altbewährte Gemeinschaftsveranstaltungen, wie Börsen mit Grosstausch oder gesellige Zusammenkünfte zum Jahresausklang tragen zur Hebung des Gemeinschaftsgefühls bei. Ebenfalls fester Bestandteil des Vereinslebens sind die immer gut besuchten jährlichen Rechenschaftslegungen zur Jahreshauptversammlung.
Mit dem Älterwerden des Vereins geht auch eine Alterung der Mitglieder einher. Trotz intensiver Bemühungen, ist es entsprechend der heutigen geistig-kulturellen Entwicklung, schwer neue Mitglieder zu gewinnen. Wir werden jedoch weiterhin alles tun, um den Verein und unserem Hobby am Leben zu erhalten.
Zum 50-jährigen Jubiläum gibt es eine Postkarte mit Zudruck, ein Sonderstempel und ein Sonderpostamt

2011-01-11 - HAL - 50BVHALSUED

Geschrieben am ..

zurück

Veranstaltungen