Landesverband der Philatelisten in Sachsen-Anhalt e.V. im BDPh. e.V.

 Startseite  Beiträge  Veranstaltungen  Mitgliedsvereine  Impressum  Anmelden
Beiträge

Aus Postgeschichte und Philatelie der Stadt Aschersleben - Neue Literatur



Neue Literatur
Herbert-Hans Müller, Aus Postgeschichte und Philatelie der Stadt Aschersleben

In diesem Jahr erschienen in der Reihe Asserschläwer Blätter als Band 6 und 7 die beiden Bände zur Postgeschichte und Philatelie der Stadt Aschersleben. Der Autor hat nicht die Absicht, eine komplette Postgeschichte der Stadt zu schreiben. Er erzählt „Geschichte und Geschichten aus einer alten Stadt“. Dabei wechseln sich Beiträge zu postalischen Dingen innerhalb der Stadt Aschersleben mit allgemeinen Informationen der Postgeschichte ab. So erfährt der Leser etwas über die Botenpost, über Einlieferungsscheine oder die Poststraßen. Damit bringt Herbert-Hans Müller philatelistisches Wissen in leicht verständlicher Weise an den philatelistischen Laien und publiziert unser Anliegen. Der Bericht über die Estafette von Quedlinburg nach Halle setzt schon ein höheres philatelistisches Wissen voraus. Andere Beiträge sind gerade für den Heimatsammler und -forscher interessant wie der über die Einführung des Telefons in Aschersleben oder über die Aschersleben-Stangeröder Busverbindung G.m.b.H..
Im zweiten Band steht die Briefmarkenausstellung 1933 und der Deutsche Philatelistentag natürlich im Mittelpunkt. Den Abschluss bilden Informationen über die Zusammenarbeit der Ascherslebener Philatelisten mit dem Regionalen Postdienst Hartkopp.
Aufgelockert werden die Sachberichte durch einige lustige Begebenheiten aus der Postgeschichte. Die beiden Hefte sind unterhaltsam und interessant und richten sich an den Laien wie an den Fachmann.
Die Hefte umfassen je 60 Seiten, sind im Format A5 und haben zahlreiche Farbabbildungen. Zu beziehen sind sie bei Herbert-Heinz Müller, Am Quellgrund 2, 06449 Aschersleben gegen eine Schutzgebühr von je 7,00 €.

Geschrieben am ..

zurück

Veranstaltungen